Weisheiten aus Korea

Mit Fotos aus den Gärten der Welt.


 

Die Unwissenheit ist eine Nacht

 ohne Mond und ohne Sterne.



 

Vergangenheit ist, wenn sie nicht mehr weh tut.



 

Fremde Erfahrungen ritzen die Haut,

eigene Erfahrungen schneiden ins Fleisch.



 

Es genügt nicht, an den Fluss zu gehen

mit dem Wunsch Fische zu fangen.

Man muss auch ein Netz mitbringen.



 

Ein Raum, der sich leicht erwärmen lässt,

wird auch leicht kalt.



 

Wenn du einen Menschen zum Nachdenken anregst,

kannst du heimlich seinen Reis essen.



 

Wenn es gelingt, schreibt man es sich selbst zu,

wenn es misslingt, einem anderen.



 

Mit wünschenden Augen sehen wir

den Unschuldigen schuldig.



 

Die Tochter der Ente wird schwimmen,

auch wenn ein Huhn sie aufzog.