Tischlichter

Hier seht ihr Basteleien rund ums Licht. Mal sind es Tischlichter, oder aber auch Grußkarten die als Tischlicht verwendet werden können. Für Dekozwecke sind sie immer ein Hingucker.


Weinglas gefüllt

Ein ganz normales Weinglas wurde mit diversen Glaskugeln befüllt und umgedreht. Auf den Fuß stellt mal eine Kerze oder ein  Teelicht und fertig ist die weihnachtliche Tischdeko.

 


Gewürztischlicht

Farbloses kerzengel wurde mit einigen Gewürzen und einem Docht in ein Glas gefüllt. Sieht gut aus und duftet auch gut.

 


Umhäkeltes Glas

Dieses Licht wird nach einer Vorlage (zu finden im Internet) ein einfaches Glasumhäkelt. Mit einer Schleife oder einer Schnur verziert sieht es schon ohne Licht dekorativ aus. Mit Licht zeigt es interessante Reflexe, die durch das Muster entstehen. Hier habe ich rotes Garn und auch welches mit etwas Glitzer verwendet.

 


Winterdorf

Aus einem Bastelset entstand dieses schöne Winterdorf. Die einzelnen Häusersegmente sind vorgestanzt. man braucht sie nur noch mit doppelseitigem Klebeband zusammenkleben. Die Dächer habe ich noch mit Dekorschnee bemalt und etwas Glitzer drüber gestreut.

 


Knicklicht

Nach Faltanleitung (im Internet zu finden oder als Bastelset im Handel erhältlich) wird dieses schöne Tischlicht aus transparentpapier hergestellt. Da hinein kommt ein Glas mit Teelicht. Verwendet man LEDs kann das auch ohne Glas verwendet werden.


Tischlicht mit Äpfeln

Hierfür einen oder mehrere Äpfel etwas ausschneiden, damit eine kerze hinein passt, etwas Streudeko dazu und ein schönes Tischlicht ist fertig. Leider sehen die Schnittstellen bald nicht mehr schön aus, so dass dieses Licht nicht lange von Dauer ist.


Tischlicht aus Holzspateln

Für dieses Tischlicht werden 50 Holzspatel zu einem Quadrat aufeinander geklebt. Das ist ganz einfach und absolut wirkungsvoll.

Grußkarten als Tischlicht

Diese Grußkarten sind dreiteilige Klappkarten. In der Vorderseite wurde eine Tanne ausgeschnitten und mit Serviettenmotiv hinterklebt. Klappt man die Karte auf und stellt ein LED-Teelicht dahinter, wird das Motiv wunderschön beleuchtet.


Sternenlicht

Für dieses Licht werden auf ein weißes Blatt A4-Papier Sterne gezeichnet und mit einem Messer eingeschnitten. Die Zacken werden später leicht gebogen damit sie etwas abstehen. Auf die Rückseite habe ich ein farbiges (orange) Transparentpapuier geklebt und danach zu einer Röhre zusammen geklebt. Die Zacken kann man jetzt zurecht biegen. Mit einem LED-Licht dahinter oder einer kleinen Lichterkette erzeugt man magische Lichteffekte.


Kundragami-Licht

Dieses Licht zu basteln war schon etwas anspruchsvoll. Es mussten 49 Module aus Papierquadraten gefaltet und dann nach einer Vorlage zusammengeklebt werden.

Und das Ergebnis ist einfach fantastisch. Die Mühe hat sich gelohnt.

Hier wird als Lichtquelle ein LED verwendet.


Aladdinlicht

Dieses Aladdinlicht entstand aus einer Bastelpackung. Ausschneiden, falten, kleben, ist somit nicht kompliziert. Mit 20 cm ist es doch etwas groß, zumindest als Tischlicht.

Bei mir steht es auf dem Boden und dort gefällt es mir richtig gut.

Ich verwende als Lichtquelle hier eine Micro-LED-lichterkette, da das Objekt aus Papier besteht.


Waldorflaterne

Dieses hübsche Tischlicht wird aus einem quadratischen Papier gefertigt, falten, etwas schneiden, formen, Teelicht rein und fertig.


Tischlicht aus Transparentpapier

Transparentpapier mit Muster in der Größe 10 x 30 cm wird zu einer Röhre zusammen geklebt, Teelicht rein stellen, fertig ist das Tischlicht.


Karten mit Bäumchen für Teelichte

Die Vorlage für diese Teelichthalter schickte mir Engelbert von Seelenfarben.

Sie sind einfach nachzubasteln und sehen richtig gut aus.


Aladdinlicht

Die Vorlage für diese Lichtobjekte fand ich in einem Bastelheft. Durch das Transparentpapier wird eine schöne Lichtstimmung erzeugt. Als Fertigbastelpackung gibt es diese auch unter dem Namen "Aladdinlicht" im Handel.