Weihnachtliches

Hier findet ihr Rezepte zu

 - Weihnachtself

 - Rumkandis

 - Gebrannte Mandeln

 - Nusshörnchen

 - Weihnachtsplätzchen

 - Glühwein- / Punschgewürz


Weihnachtself

Zutaten:

1 Fl. trockener Rotwein

250 g Zucker

1 Vanilleschote (Mark)

1 Zimtstange

3 Gewürznelken

150 ml Orangensaft, möglichst frisch gepresst

150 ml Rum

150 ml Korn

 


Zubereitung:

Den Zucker im Rotwein unter Erwärmen auflösen (nicht kochen). Dann die restlichen Zutaten zugeben und alles in einem verschlossenen Gefäß 2 Wochen ruhen lassen. Den Likör durch ein Sieb geben und in saubere Flaschen füllen.

 


Glühwein- Punschgewürz

Zutaten:

 

2 Zimtstangen

4 Sternanis

10 Nelken

5 Kardamomkapseln

2 Vanilleschoten

8 EL brauner Zucker

5 EL Orangenschale

1 TL Muskatblüte oder 1/2 geriebene Muskatnuss

2 EL getrocknete Cranberrys

 

 

 


Zubereitung:

Alle Zutaten Im Multimix zerkleinern und im Backofen bei 75°C ca. 1 - 2 Stunden trocknen. Dabei die Tür leicht geöffnet lassen.

Das riecht schon mal phantastisch.

Zum Verschenken in kleine Gläser abfüllen.

In heißem Apfelsaft oder Glühwein ca. 2 EL davon auf 1 Liter verwenden.

Da sich die Gewürzmischung im heißen Getränk nicht vollständig auflöst ist es besser, die Mischung in einen Teebeutel oder ein Sieb zu geben und später wieder zu entfernen.

 


Weihnachtsplätzchen

Zutaten:

 

750 g Mehl

250 g Zucker

250 g Butter

3 Eier

1 P. Backpulver

1 P. Vanillezucker

1 Bio-Zitrone (Saft und abgeriebene Schale)

1 Msp. Salz

 Verzierung nach Wunsch.


Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem festen Teig verkneten und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Den Teig ca. 3 mm dick ausrollen und verschiedene Formen ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegte Blech legen und ca. 10 bis 15 Minuten goldgelb backen.

Die fertigen abgekühlten Plätzchen können danach noch mit Schokoglasur oder Zuckerglasur und bunten Streuseln verziert werden.


Gebrannte Mandeln

Zutaten:

200 g Mandeln (1 Tüte)

150 g Zucker

125 ml Wasser

1 P. Vanillezucker

1/2 TL Zimt

 


Zubereitung:

Den Zucker im Wasser unter Erwärmen auflösen. Die Mandeln und Zimt zugeben und köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist. Der Zucker wird jetzt wieder bröselig. Einfach weiterrühren, bis der Zucker beginnt zu karamelisieren. So werden die Mandeln schön glänzend. Die fertigen Mandeln auf ein Backblech geben und mit zwei Gabeln auseinander ziehen, damit sie nicht untereinander verklumpen.

 

Keine Angst, die Pfanne geht wieder leicht zu reinigen.


Nusshörnchen

Zutaten:

100 g gemahlene Haselnüsse

100 g Zucker

200 g Mehl

200 g Butter

1 Msp. Salz

Puderzucker zum bestäuben

 


Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermischen und gut durchkneten. Einzelne Portionen zu fingerdicken Rollen formen und davon ca. 5 cm lange Stücken auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu Hörnchen formen.

Bei 150 °C ca. 15 Minuten backen. Die abgekühlten Hörnchen mit Puderzucker bestäuben.

Statt Haselnüsse kann man hier such Walnüsse verwenden.


Rumkandis

Zutaten:

500 g weißer Kandis

1 Fl weißer Rum

2 Bio-Orangen

einige Gewürznelken

 



Zubereitung:

Die Hälfte des Kandis (250 g) in eine Schüssel geben und mit Rum auffüllen, so dass der Zucker bedeckt ist. Diese Mischung 3 Tage stehen lassen und gelegentlich umrühren, damit sich der Kandis auflöst.

in kleine Schraubgläser jeweils eine Scheibe (geviertelt) der bio-Orange und 2 Nelken geben. Frischen Kandis zugeben und mit der Kandis-Rum-Lösung auffüllen.

Da die Lösung annähernd gesättigt ist, kann sich der Kandis jetzt nciht mehr auflösen.

 

Anzuwenden in Tee, Punsch oder Glühwein. Einen TL des Rumkandis pro tasse oder Glas zugeben und genießen.