Resteverwertung

Vor einiger Zeit fand ich in meinem Korb einige Wollreste, die ich noch irgendwie verwerten wollte. Ich dachte da an Granny-Square. Dabei fiel mir aber auch ein, dass da eine Menge an Fäden zu vernähen sind. 
So hab ich mir das dann anders überlegt und einfach Schals gestrickt, wobei der Farbwechsel nach Quadraten erfolgte. Die Schals wurden dann zur Decke zusammen genäht und umhäkelt. Sie ist nicht sehr groß, aber auf Balkonien erfüllt sie ihren Zweck, wenn es mal etwas kühl wird.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Edith T. (Dienstag, 23 August 2016 11:08)

    Diese Decke könnte mir auch gefallen. Das ist eine prima Resteverwertung. Und die Idee mit den Schals ist ja schon genial!
    LG
    Edith

  • #2

    elfi s. (Sonntag, 28 August 2016 21:25)

    Danke Edith.
    Ich hatte vor 30 Jahren schon mal eine Decke in dem gleichen Stil für eins meiner Kinder gestrickt. Es ist einfacher, als alles in einzelnen Karos zu stricken, obwohl mir das auch gefällt.

  • #3

    Agnes (Dienstag, 30 August 2016 22:09)

    Sehr schön Deine Balkondecke.
    Bin gespannt auf Dein neuestes Werk aus dem bunten Garn.
    LG
    Agnes

  • #4

    elfi s. (Mittwoch, 31 August 2016 22:07)

    Danke Agnes. So ein Kuschelteil ist schon was wert. Das andere Projekt dauert noch etwas, wird aber hier auch gezeigt.