Winterlektüre

Was macht man an trüben Wintertagen ohne Schnee?

Man bastelt sich eine Schneeflocke und liest ein Buch.


Dieses Buch handelt von einem 7-Jährigen Mädchen, das Ende der siebziger Jahre mit anderen Kindern aus dem afrikanischen Urwald in ein Kinderheim in die DDR gebracht wird. Diese Kinder sollen dort zur Elite des unabhängigen Namibias ausgebildet werden. Nach dem Mauerfall werden die mittlerweile 18-jährigen Jugendlichen ganz plötzlich in eine ihnen völlig unbekannte Heimat zurückgebracht.


Eine sehr außergewöhnliche und ergreifende Lebensgeschichte wird hier erzählt. Tragisch ist hierbei auch, dass auf dem Rücken unschuldiger hungriger Kinder Politiker ihre Machtkämpfe austragen.


Das Buch ist unbedingt empfehlenswert.


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Karin (Freitag, 30 Januar 2015 13:04)

    Hallo Elfi, da ich momentan durch die blöde Einschränkung meiner Hand viel lese, hab mir gerade das Buch als Kindle-Version runtergeladen. Ich geb Dir wenn ich es gelesen habe mal Feedback.
    Liebe Wo.-rüße
    Karin

  • #2

    elfis (Freitag, 30 Januar 2015 23:01)

    Danke Karin, ich bin gespannt wie es dir gefallen hat.
    Ich hatte es an einem Wochenende ausgelesen.

  • #3

    Karin (Sonntag, 15 Februar 2015 13:14)

    Buch ausgelesen und...auch mir hat es gut gefallen. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie und wofür seinerzeit kleine Kinder in eine völlig andere Welt hin- und her katapultiert wurden... :-(
    Liebe Sonntagsgrüße
    von Karin
    ..die gerade an Euren Namibia-Urlaub denken muss...

  • #4

    elfis (Dienstag, 17 Februar 2015)

    Freut mich Karin, dass dir das Buch gefallen hat.
    Man kommt da schon ins Grübeln. Obwohl es ihnen gut ging, wurden sie doch ausgenutzt.