Kräuter

Das letzte Wochenende verbrachte ich am Klostersee in Lehnin bei einem Yogaseminar.

Dort gab es einen Kräutergarten, an dem ich natürlich nicht vorbeigehen konnte.

Wir probierten uns organoleptisch durch den Garten und haben auch einige Raritäten dabei entdeckt. Drei von mir bisher unbekannten Kräutern wurden mit nach Hause genommen und wachsen jetzt auf Balkonien.

Mexiikanischer Oregano (schön scharf)
Mexiikanischer Oregano (schön scharf)
Kreta-Oregano
Kreta-Oregano
Zimtpfeffer
Zimtpfeffer

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    aNette (Mittwoch, 14 August 2013 12:08)

    So ein Wochende ist sicherlich eine Bereicherung. Kräuter werden für mich auch immer wichtiger. Früher kannte man nur Petersilie und Schnittlauch. Aber sag mal, was ist "organoleptisch"?? Du haust uns hier Vokabeln um die Ohren :-) lg aNette

  • #2

    Rolf (Mittwoch, 14 August 2013 20:12)

    Was es nicht alles gibt Elfi? Scharfen mexikanischen Oregano, wieder etwas gelernt :-)
    Liebe Grüße
    Rolf

  • #3

    elfis (Donnerstag, 15 August 2013 20:43)

    aNette - sorry, da kam wohl bei mir die Laborantin durch.
    Organoleptisch heißt, auf die Sinne bezogen, also schmecken, riechen, fühlen.
    Und jetzt stell dir vor, wie wir uns durch den Kräutergarten bewegt haben.

    Rolf - die Kräuter kannte ich bis dahin auch noch nicht, deshalb mussten sie einfach mit. Und sie machen sich gut im Salat.